Startseite
  Über...
  Archiv
  Erklärung.....
  Roadtrip(18)
  Wake up when September ends(18)
  In the city[18]
  You can´t take my breath away 1 [18]
  You can´t take my breath away 2 [18]
  The dangerous fight
  Steppenherz
  Steppenherz Kapitel 2
  Not like the other girls
  Sie hört die Musik wenn sie laut ist
  White Blood~Vom finden einer Familie
  Fallen leaves
  Sie hört die Musik ...[Tiffys Part]
  Sensuality
  O(h)melett
  Fairytale gone bad [SA]
  It´s Madness
  Shot
  Das Geheimnis....
  Innocent
  White Blood-Vom finden einer Familie
  Whisperer
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Paskas FF -dieser Klick wird sich lohnen
  Tffy´s FF einer der Besten `gg*


http://myblog.de/spinatwachtel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Genre: AU/OOC/depri/langues/violence/rape

FSK: 18

Disclaimer: The Rasmus gehören nicht mir und alles ist frei erfunden.

Claimer: Meine Geschichte, meine Charaktere die nicht berühmt sind

 

So dann....da PN ja im Moment nicht will, muss halt mein alter Blog her

FF-Viel Vergnügen ^^

 

Rückblick


Emma raffte ihre Röcke und eilte beschwingt sie Treppe hinunter. Er wollte sie sehen, endlich! Es war schon Wochen her, als sie sich Junker Joona hingegeben hatte und er hatte ihr versprochen, sie zur Frau zu nehmen. Ihr Herz klopfte wie wild, wie immer wenn sie an Joona dachte.

Ihm war es egal, das sie ein uneheliches Kind war , geboren von einer Magd, die Lieblingsfrau ihres Vaters.

Sie lief über den dunklen Hof, hinaus aus dem Hintereingang. Warum er sie in dem Ziegenstall treffen wollte, kam ihr nicht im geringsten seltsam vor. Warum hätte Emma Joona auch misstrauen sollen? Sie liebte ihn!

Im Stall war es fast stockdunkel, nur eine kleine Lampe beleuchtete spärlich die Boxen, in dem die Ziegen standen und meckerten.

Junker Joona?“ rief sie leise.

Eine Hand presste sich von hinten auf Emmas Mund und erstickte ihren Schrei.

Psssst, Emma!“

Das Mädchen entspannte sich wieder. Joona.....

Erschreckt mich doch nicht so!“ Es schwang ein kichern mit und sie drehte sich um, erstarrte.

Drei weitere Männer standen hinter Joona und grinsten sie an.

Auch ohne die Taler, die du mir versprochen hast, würde ich es dieser Mätze besorgen!“ sagte einer der Männer und packte sie an den Schultern.

Emma wollte schreien, aber wieder wurde ihr der Mund zugehalten und zu Boden gedrückt.

Das Stroh raschelte unnatürlich laut in ihren Ohren und stach ihr in den Rücken.

Noch bevor das Mädchen einen klaren Gedanken fassen konnte, schob er ihren Rock hoch und drang brutal in sie sein.

Emma schrie gellend auf, es war als würde ein glühendes Schwert zwischen ihre Beine getrieben, dann stopfte er ihr seinen stinkenden Handschuh in den Mund, der ihre Schreie dämpfte.

Allein einem Mädchen Schmerzen zuzufügen, brachte den Mann schon zur Ekstase, und er bedauerte es, sie knebel zu müssen.

Eine Schmerzwelle nach der anderen packte das Mädchen und nahm ihr fast die Besinnung , dann lies er von ihr ab.

Sie hob den Kopf und starrte in das unbewegliche Gesicht von Junker Joona.

Warum ?“ wollten ihre Lippen formen, aber der Zweite stürzte sich schon über sie.

Schon jetzt fühlte sich alles in ihr an, wie ein einziger blutender Fleischklumpen und sie betete zu Gott, das er sie doch sterben ließe.

Erst nachdem der dritte Mann seinen Samen in ihr ergossen hatte, trat Joona vor und starrte ihr zwischen die Beine, aus dem das Blut und der Samen der drei anderen lief.

Angewidert wischte er mit seinem Handschuh darüber und vollendete dann die grausame Tat, dann ließen sie Emma liegen und verschwanden aus dem Stall.

Wimmernd blieb das Mädchen zurück, hatte nicht die Kraft aufzustehen oder gar Joona zu verfluchen.…...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung